Informationen zur Sporttherapie
HTZ Gießen

Informationen zur Sporttherapie

„Sporttherapie ist eine bewegungstherapeutische Maßnahme, die mit geeigneten Mitteln des Sports gestörte körperliche, psychische und soziale Funktionen kompensiert, regeneriert, Sekundärschäden vorbeugt und gesundheitlich orientiertes Verhalten fördert. Sie beruht auf biologischen Gesetzmäßigkeiten und bezieht besonders Elemente pädagogischer, psychologischer und soziotherapeutischer Verfahren ein und versucht, eine überdauernde Gesundheitskompetenz zu erzielen.“
[SCHÜLE, Deimel 1990]

Sporttherapie ist mehrdimensional.

Dimensionen der Sporttherapie
Skizze unter Verwendung einer Idee der DGVS

Bei der individuell auf Sie abgestimmten Vermittlung Ihrer gewünschten Gesundheitskompetenz arbeitet unser geschultes Team dabei nach dem Prinzip der Salutogenese (Entstehung von Gesundheit nach A. Antonovsky) und dem biopsychosozialen Modell (nach George L. Engel).

Aus der Methodenvielfalt der funktionalen integrativen, konzentrativen und systemisch lösungsorientierten Ansätzen erarbeitet das Therapeutenteam individuell einen dokumentierten Behandlungsplan und fördert Sie als Klient darin, Ihre Genesungswege selbstbestimmt, selbstregulierend und sicher zu bewältigen.

Dabei ist unser Ziel neben der Selbstständigkeit stets, dass Sie sprach- und handlungsfähig werden. Durch das Erleben Ihrer neuen Bewegungsmöglichkeiten und wie Sie sich dabei wacher und selbstbewusster fühlen, werden Sie diese Auswirkungen auch im Alltag spüren: mehr Konzentration und Ausdauer und nach dem Training mit psychosozialen Schwerpunkt werden Sie auch z.B. Ihre Bedürfnisse, Ziele und/oder Absichten nicht nur besser wahrnehmen können, sondern sie auch formulieren können.

Bei weiteren Fragen zu unserem sporttherapeutischen und psychosozialen Angeboten können Sie uns gerne kontaktieren.

Jetzt kontaktieren
Carina Jensen im Gespräch mit einer Mitarbeiterin Carina Jensen im Gespräch mit einer Mitarbeiterin